Im Innenhof des historischen Luitpoldbades, welches 1835 unter Prinzregent Luitpold von Bayern zum größten Badehaus Europas gebaut wurde, veranstaltet der "Kissinger Sommer" in 2018 erstmals ein Konzert.  Foto: djd/Kissinger Sommer/Gerhard Hagen
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

(djd). Bad Kissingen ist immer eine Reise wert. Ganz besonders im Sommer. Das neu gestaltete Luitpoldbad, der renovierte Brunnen im Rosengarten und ausgedehnte liebevoll gepflegte Garten- und Parkanlagen locken alljährlich viele Besucher nach Bad Kissingen. Von Mitte Juni bis Mitte Juli geben sich die internationalen Stars der klassischen Musikwelt die Ehre. Die weltweit gefeierte Cellistin Sol Gabetta spielt 2018 gleich drei Konzerte als "Artist in Residence". Festivalorchester ist die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen, die unter der Leitung ihres charismatischen Chefdirigenten Paavo Järvi drei hochkarätige Konzerte spielt, ein viertes gestaltet der international tourende Edel-Klangkörper unter der Leitung des jungen "shooting stars" Joshua Weilerstein.

Spannendes Programm vor strahlender Kulisse: Der Darmstädter Weihnachtsmarkt öffnet vom 20. November bis 23. Dezember 2017 seine Tore. Foto: djd/Darmstadt Marketing/Rüdiger Dunker
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Der Darmstädter Weihnachtsmarkt lockt mit einem stimmungsvollen Programm

Foto VON MINIATUR WUNDERLAND HAMBURG
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

In wenigen Tagen startet der G20-Gipfel in Hamburg und die Mächtigsten kommen mit riesiger Gefolgschaft nach Hamburg, um über die Zukunft der Welt zu diskutieren. Dem gegenüber stehen dutzende Demonstrationen mit ganz unterschiedlichen Motiven. Begegnen werden sich Volk und Volksvertreter wahrscheinlich nicht. Um das zu ändern, hat das Miniatur Wunderland vor zehn Tagen eine Aktion gestartet, die die Wünsche und Forderungen der vielen „kleinen Männer und Frauen“ für eine bessere Welt zusammenfasst.

 

Für die Inka galt Gold als "Perlen der Sonne", die spanischen Eroberer sahen nur den materiellen Wert. Foto: djd/Weltkulturerbe Völklinger Hütte
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Saarland: Bedeutende Inka-Ausstellung im Weltkulturerbe Völklinger Hütte
(djd). Als die spanischen Eroberer im 16. Jahrhundert das Hochland von Peru erreichten, fanden sie eine für die damalige Zeit einzigartige Hochkultur vor. In wenigen Jahrhunderten hatten die Inka ein Reich geschaffen, das sich in seiner größten Ausdehnung über 5.000 Kilometer über den südamerikanischen Kontinent erstreckte und in dem sie über 250 Völker und neun Millionen Menschen herrschten. Ihre anhaltende Faszination verdankt diese Kultur ihren unermesslichen Goldschätzen.

Unversöhnlichkeit zweier Wertesysteme

Das herzogliche Amtshaus in der historischen Altstadt beherbergt Goethes Dienstwohnung, die heute ein Museum ist. Foto: djd/Stadtverwaltung Ilmenau/Andreas Hartmann

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

In Ilmenaus Museen auf den Spuren des Dichters und Forschers wandeln

(djd). In einer herzoglichen Dienstwohnung mit spiegelblankem Parkett und Stuckdecke, Spieltisch und Klavier lebte und arbeitete Goethe, wenn er in Ilmenau weilte.

urla